FANDOM


Cantons, franz. les louables Cantons, die löblichen Eidgenossen, also werden die 18 Oerter, daraus die schweizerische Republik besteht, insgemein und ein jeder insonderheit genennt. Sie heissen Zürch, Bern, Lucern, Zug, Basel, Freyburg, Solothurn, Schafhausen, Uri, Schweiz, Unterwalden, Glaris und Appenzell; die seit 1802. hinzugekommenen sind Aargau, Thurgau, St. Gallen, Waadt und Tessin.

s. Schweiz


Quellen und Literatur.Bearbeiten

  • Geographisch- Historisch- Statistisches Zeitungs-Lexikon von Wolfgang Jäger, Professor zu Altdorf. Neu bearbeitet von Konrad Mannert, Königl. Bairischen Hofrath und Professor der Geschichte und Geographie zu Würzburg. Nürnberg, bey Ernst Christoph Grattenauer 1805.